Stützpunkte

10 März 2016
Unsere Stützpunkte befinden sich in LeverkusenMoersDormagen,Bonn und Solingen



TSV Bayer 04 Leverkusen
Stützpunktleiter: Dieter Schmitz
E-Mail: dieter.schmitz@fechten.tsvbayer04.de
Kontakt: http://www.tsvbayer04.de/sport-bei-uns/fechten/kontakt.html
Webseite: www.tsvbayer04.de/fechten
Profil:
Fechten hat im TSV Bayer 04 Leverkusen nicht nur eine mehr als 100jährige Tradition, sondern auch jahrelange Erfolge im Spitzensport vorzuweisen. Spitzensport braucht vielfältige und verlässliche Unterstützung. Neben der Zusammenarbeit mit Verbänden und fördernden Partnern steht das Bekenntnis des Vereins und der Abteilung zu dieser Unterstützung des Spitzensportes.

Leistungssport und Spitzensport baut auf Nachwuchsförderung. Die Fortführung einer nachhaltigen, kontinuierlichen und breit angelegten Jugend- und Nachwuchsarbeit ist unser erklärtes Ziel, für das wir gezielt Ressourcen verwenden und Rahmenbedingungen gestalten. Auch hier ist vielfältige Kooperation nicht nur mit Schulen eine tragende Säule. Unsere Nachwuchsarbeit wurde immer wieder als vorbildlich anerkannt, bspw. durch das "Grüne Band" 2010.

Neben der Schwerpunktwaffe Degen, in der wir eine gezielte Förderung bis in die internationale Spitze anbieten, gehört zum Gesamtkonzept des Landesleistungs¬stützpunktes Fechten in Leverkusen auch Florettfechten. Insbesondere einzelne Florettfechterinnen haben wiederholt gute sportliche Erfolge vorzuweisen. Unsere teilweise leistungssportlich orientierten Senioren, breitensportliches Fechten, Anfängerkurse für alle Altersklasse und eine jederzeit offene Trainingshalle für Gastfechter sind weitere Kennzeichen der Vielfalt unseres Stützpunktes.



Moers
Stützpunktleiter: Markus Tenbergen
Telefon: 02841- 21474
E-Mail: markus.tenbergen@web.de
Website:
www.fechtclub-moers.de

Profil:

Der 1950 gegründete Fechtclub Moers zeichnet sich durch seine zahlreichen sportlichen Erfolge aus und ist dank seiner sehr erfolgreichen Jugendarbeit im Damen- und Herrenflorettfechten weit über die Grenzen der Stadt Moers bekannt.
Insbesondere die Trainer leisten hier seit vielen Jahren erfolgreiche Nachwuchsarbeit.
Bereits 1985 erhielt der Fechtclub Moers den Verdienst für die langjährige und erfolgreiche Arbeit mit Nachwuchs-Florettfechtern.
Der Rheinische Fechterbund übergab die Anerkennungsurkunde und übertrug dem Fechtclub Moers die Verantwortung als Landesleistungsstützpunkt. Seit 2009 mit dem Zusatz „im besonderen Landesinteresse“.

Aus der Talentförderung des Fechtclubs Moers kamen beispielsweise die national und international sehr erfolgreichen Florettfechterinnen Martha und Monika Golebiewski, Junioren Weltmeister David Hausmann und der Olympiasieger von 2008 Benjamin Kleibrink. Benjamin Kleibrink war von 1999 bis 2003 für den Fechtclub Moers aktiv und wurde hier erfolgreich zu einem Weltklassefechter ausgebildet.  
Neben zahlreichen WM und EM Teilnehmern wurden in den letzten 10 Jahren mehr als 40 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften durch Sportler gewonnen, die am Landesleistungsstützpunkt Moers trainierten und trainieren.
Im gleichen Zeitraum wurden darüber hinaus mehr als 100 Medaillen bei Landesmeisterschaften errungen.
Neben den sportlichen Erfolgen auf verschiedenen Meisterschaften im In- und Ausland wurden am Stützpunkt Moers zahlreiche Talente zum Landeskader, Perspektivkader und sogar zum Bundeskader ausgebildet.

Die neue Sparkassen-Fechtarena wurde am Anfang des Jahres 2014 fertiggestellt. Sie bietet perfekte und hochprofessionelle Trainingsbedingungen, um aus Talenten erfolgreiche Spitzenathleten zu machen.
Das klare Ziel des Landesleistungsstützpunkt Moers ist es, über die Nachwuchsförderung im Leistungssport in den kommenden Jahren Talente an die Weltspitze zu führen und möglichst bald wieder einen Olympiasieger oder eine Olympiasiegerin zu stellen.



Dormagen
Stützpunktleiter: Olaf Kawald, Cheftrainer/Sportlicher Leiter Fechten
Telefon: 02133/51-4492
E-Mail: o.kawald@tsv-bayer-dormagen.de

Website: 
TSV-Bayer-Dormagen, Dormagen-Fechten.de

Profil:

Fechten im TSV Bayer Dormagen bedeutet, Säbelfechten auf höchstem Niveau.
Seit 1972 war der TSV Bayer Dormagen immer bei den Olympischen Spielen mit seinen Fechtern vertreten. Aus einem starken eigenen Nachwuchs Spitzenathleten zu entwickeln ist das Motto, was dem Verein gerade in den letzten zehn Jahren vorbildlich gelungen ist.

Das deutsche Weltmeisterteam 2014 stammte komplett aus dem eigenen Nachwuchs.

Es gibt es vielfältige Kooperationen, sei es mit dem Sportinternat Knechtsteden, der Sportschule NRW oder auch anderen Schulen vor Ort. Darauf aufbauend ist Dormagen Landesleistungsstützpunkt und Bundesstützpunkt.

Zentraler Punkt ist das gut funktionierende Trainerteam. Über diese werden regelmäßig Trainingslager im Verbund mit Nachbarvereinen im In- und Ausland organisiert.



Bonn
Stützpunktleiter: Gudrun Nettersheim
E-Mail: gudrun.bonn@web.de
Webseite: www.ofc-bonn.de
Profil:


Solingen:
Stützpunktleiter:
Dirk Schiffler
E-Mail: 
dirk.schiffler@googlemail.com
Webseite: 
www.fechtzentrum-solingen.de

Profil:
Auf den Wurzeln einer mehr als 100-jährigen Fechttradition in der Klingenstadt Solingen, hat sich der Standort zu einem Leistungszentrum im Fechtsport entwickelt. Die Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung bildet die Kooperation verschiedener Akteure mit ihren verzahnten Aufgaben und zukunftsorientierten Zielsetzungen, nach dem Motto „SPITZENSPORT aus der KLINGENSTADT“.

Das FechtZentrum Solingen bietet für alle Altersklassen und Leistungsniveaus optimale Voraussetzungen, den Fechtsport auszuüben. Durch eine intensive Talentsichtung im bergischen Städtedreieck werden frühzeitig Talente entdeckt und vielseitig gefördert. Beim Vereinstraining mit qualifizierten Trainern werden eine Vielzahl der Fechterinnen und Fechter zu Kaderathleten (Landes- und Bundeskader) entwickelt, die bei nationalen Wettbewerben sowie international bei Europa- und Weltmeisterschaften erfolgreich sind.

Das hochmoderne Trainingszentrum sind Dreifach-Leistunsporthallen der NRW-Sportschule mit 22 Trainingsbahnen sowie dem angrenzenden Athletik- und Physiotherapieraum. Gleichzeitig organisiert der Verein sehr erfolgreich nationale und internationale Turniere.

Zentraler Baustein der optimalen Förderung von Kader- und Nachwuchssportler, neben dem Vereinssport, bietet die enge Kooperation mit dem vom Land NRW geförderten Verbundsystem der Friedrich-Albert-Lange Schule / NRW-Sportschule, und dem angrenzenden Teilzeitinternat. Im Rahmen des Solinger Modells erhalten alle Sportlerinnen und Sportler eine optimale schulische und sportliche Förderung mit entsprechender pädagogischer Begleitung, die nach dem möglichst höchsten Bildungsabschluss, mit einer anschließenden dualen Karriereplanung für die Kaderfechterinnen und Kaderfechter fortgesetzt wird.

Der Förderverein Fechten in Solingen unterstützt dabei die operativ tätigen Akteure im Hinblick auf die zielorientierte Weiterentwicklung in Richtung Hochleistungssport. Nach dem gemeinsamen Motto FASZINATION HOCHLEISTUNG werden Athletinnen und Athleten in Solingen vielfältig gefördert und ganzheitlich unterstützt.

Alle Fechterinnen und Fechter der bergischen Region sind herzlich zur Teilnahme am Leistungs- und Stützpunkttraining, nach Absprache mit dem Stützpunktleiter, eingeladen.



Weitere Informationen zum Spitzensport in NRW gibt es hier: http://www.spitzensportland.nrw/