Best place to fight and feel the taste of victory!

Verbands-News

23/08/2021

RFB-Ehrenmitgliedschaft für Henri Jansen

Im Rahmen des Rheinischen Fechtertages 2021 wurde dem belgischen Fechtmeister Henri Jansen in Anerkennung seiner Verdienste um den Fechtsport (nicht nur) im Rheinland die höchste Auszeichnung verliehen, die der Rheinische Fechter-Bund zu vergeben hat: die Ehrenmitgliedschaft in unserem Verband.

Für zahlreiche Fechter, Trainer und Kampfrichter aus der Region dürfte sich eine Vorstellung Jansens erübrigen, so sehr hat der sympathische Belgier das Fechtgeschehen in der Region und weit darüber hinaus während der letzten Jahrzehnte geprägt: Über 50 Jahre lang war er als Trainer am Bundesstützpunkt in Bonn maßgeblich an den Erfolgen seiner Schützlinge bis auf die höchsten Ebenen von Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen beteiligt, und bildete in dieser Zeit zudem nahezu den gesamten Nachwuchs aus, der im Rheinland die ersten eigenen Schritte als Trainer oder Kampfrichter wagte. Kombiniert mit seiner Motivationsfähigkeit, seinem Organisationstalent und einer nahezu einzigartigen Kenntnis des FIE-Reglements, die Jansen bis ins Technische Direktorium von Weltmeisterschaften sowie der Olympischen Spiele 2000 in Sydney führte, ergibt sich "ein ganzes Leben dem (Fecht-) Sport gewidmet", wie es RFB-Präsident Christian Rieger in seiner Laudatio treffend zusammenfasst. 

mehr lesen...
______________________________________________
22/08/2021

Rheinischer Fechtertag 2021

Mit dem traditionellen jährlichen Trainertreffen sowie dem Rheinischen Fechtertag startete der Rheinische Fechter-Bund am Wochenende des 21./22. August in die neue - und nach der Corona-Zwangspause der letzten anderthalb Jahre hoffentlich wieder etwas „normalere“ - Saison 2021/22.

Nachdem am Samstag, den 21. August, in Moers bereits die Trainer aus dem Verbandsgebiet zum gegenseitigen Austausch zusammengekommen waren, fanden sich tags darauf in der Turnier-Turnhalle des Dürener Fechtclubs zahlreiche Vertreter der Fechtvereine aus dem Rheinland im Rahmen des Rheinischen Fechtertages zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. 

mehr lesen...
______________________________________________

Vereins-News

04/02/2020

Gelungener Säbel-Junioren-Weltcup in Dormagen

In unserer wiederbelebten Rubrik "News aus den Vereinen" präsentieren wir ab sofort Pressemitteilungen und sonstige News aus den Vereinen im Gebiet des RFB. Beiträge werden gerne entgegengenommen unter upload@rfeb.de


Italienischer Doppelsieg beim Junioren-Weltcup "Preis der Chemiestadt" – Funke begeistert Publikum mit Rang Drei 
von Lukas Will, Dormagen


Bei der 45. Ausgabe des Junioren-Weltcups „Preis der Chemiestadt“ in Dormagen gingen beide Titel nach Italien. Bei den Damen stand am Samstag Benedetta Taricco ganz oben auf dem Treppchen und im Wettbewerb der Herren setzte sich ihr Landsmann Luca Fioretto durch. Beste Deutsche war Julika Funke vom FC Würth Künzelsau, die Dritte wurde. Die Starter des Ausrichters TSV Bayer Dormagen hatten mit den Podestplätzen hingegen nichts zu tun.

mehr lesen...
______________________________________________
15/01/2020

Zweitbester Degenverein Europas kommt aus dem Rheinland

In unserer wiederbelebten Rubrik "News aus den Vereinen" präsentieren wir ab sofort Pressemitteilungen und sonstige News aus den Vereinen im Gebiet des RFB. Beiträge werden gerne entgegengenommen unter upload@rfeb.de


Vize-Meistertitel für die Degenherren des TSV Bayer 04 Leverkusen beim Coupe d'Europe


Es ist so etwas wie die Champions League im Degenfechten: Der traditionell Anfang Januar im Anschluss an den internationalen Weltcup in Heidenheim ausgetragene Mannschaftswettbewerb Coupe d’Europe. Hier darf nur starten, wer als Verein in seinem Land den Titel des nationalen Mannschaftsmeisters trägt. Und wer hier ganz vorne mitficht, kann sich rühmen, zu den besten Degenvereinen in ganz Europa zu gehören. Genau dies darf der TSV Bayer 04 Leverkusen im Jahr 2020 ganz offiziell für sich beanspruchen, nachdem sich dessen Herrendegenauswahl am vergangenen Sonntag bis ins Finale des hochkarätigen Wettbewerbs focht. Nach der unglücklich verpassten Qualifikation für den Coupe d’Europe 2019 startet der Verein aus Leverkusen so mit einem mehr als gelungenen „Comeback“ in die neue Dekade. 

Und die Mannschaft, bestehend aus Lukas Bellmann, Marco Brinkmann, Fabian Herzberg und Neu-Leverkusener Tobias Weckerle, hatte nun wahrlich keinen einfachen Weg ins letzte Duell der diesjährigen ‚Champions League der Fechter‘:
mehr lesen... 
____________________________________________